programmübersicht

BERLIN: 8. – 11. NOVEMBER 2018

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos!

 

Donnerstag, 8. November 2018
Abends
RAW URBAN SPREE
mit Initiative RAW.Kulturensemble

Und außerhalb der Wohnung? – Bleibe- und Entwicklungsperspektiven von Kleingewerbe, Soziokultur & das Gemeingut Nachbarschaft
Die Initiative RAW.Kulturensemble informiert über den aktuellen Stand der Dinge und die Zukunft der RAW Initiativen und Projekte. Die “städtebauliche Erhaltungssatzung” wird als ein Instrument für (indirekten) Schutz von (lokalem) Kleingewerbe bzw. einer spezifischen Nutzungsmischung vorgestellt. Anschließend diskutieren Expert*innen und lokale Aktivist*innen über das Gemeingut Nachbarschaft sowie Bleibe- und Entwicklungsperspektiven von Gewerberaum.

 

Freitag, 9. November 2018
Nachmittag
RAW CRACK BELLMER

Impulse für die neue Liegenschaftspolitik – Community Land Trusts für Berlin?!
Im 2018 wird in einer Vielzahl von Veranstaltungen (u.a. beim urbanize!) an Modellen für eine nicht profit-, sondern gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung gearbeitet. Ein Schwerpunkt ist dabei das “Community Land Trust”-Modell. Im Rahmen eines Runden Tisches mit Workshop sollen die Impulse und Projekte aufgegriffen werden und die nächsten Schritte für Berlin konkretisiert werden.

RAW Rundgang: Kulturelle Nachnutzung seit 1998 + städtebauliche Entstehungsgeschichte

 

Samstag, 10. November 2018
(Wohn)ProjekteBörse
10:00 – 16:00 Uhr
RAW URBAN SPREE +  ASTRA Kulturhaus

Mit vielen verschiedenen Berliner und überregionalen (Wohn)Projekten und Initiativen, Netzwerken, soziale und ökologische Banken und Stiftungen.
Plus: LeseLounge, Kinderprogramm, Marktschreier, Snacks und Getränke.

Öffentliche Gespräche
10:00 – 18:00 Uhr
RAW  
Mit Expert*innen, Kooperationspartner*innen und Berliner Akteur*innen

  1. Von der Bodenfrage zur Projektfinanzierungs-Möglichkeiten, Gemeinwohlorientierung und Projektentwicklung: Stiftung trias, Stiftung Edith Maryon, GLS Bank, UmweltBank, DKB Bank,Triodos Bank
  2. Öffentliches Gespräch mit Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
  3. Diskussion mit dem Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung (vhw) und dem Institut für Partizipatives Gestalten (IPG). Präsentation der Ergebnisse der Forschung zur Mustersprache für Baugemeinschaften.

Workshops
12:00 – 18:00 Uhr
RAW

  1. Alternativplanung als Mittel politischer Öffentlichkeitsarbeit
  2. Selbstorganisation und Methoden partizipativer Stadtraumplanung im Kontext neoliberaler Stadtteilentwicklung
  3. Stadtteil-Werkstatt zu Anforderungen des Sozialraums an ein Soziokulturelles Zentrum

Austellungen + Kultur

  1. RAWleidoscope – Fundstücke zum Planungs(un)fall RAW-Gelände
    mit Furi + Raumstation mit Initiative RAW.Kulturensemble.   Audiovisuelle Rauminszenierung
  2. Stadtpolitisches Filmprogramm und Kulturprogramm mit Kaffee für umme und Bar für mehr, Offenen Atelier, Werkstätten und Kunstausstellung im Beamtenwohnhaus (BWH)
  3. EXDAYS.18 – we like it raw! Mit RAW-Siebdruck-Kollektiv.  Siebdruck Souvenire zum selber machen!

RAW Rundgang: Kulturelle Nachnutzung seit 1998 + städtebauliche Entstehungsgeschichte

RAW GALA
Abend
RAW CRACK BELLMER
Mit RAW//cc e.V., RAW Kultur L
Redebeiträge von EXDAYS und RAW-Akteuren, Kulturstadträtin Clara Herrmann mit Kulturprogramm (Artistik, Clownerie, Feuershow, Überraschung) und Live-Musik, danach Plattenteller

 

Sonntag, 11. November 2018
Workshops
RAW

Vormittag
“Gemeinschaftlich leben” – Einführung in CLIPS, dem “Community Learning Incubator Programm for Sustainability”. GEN, Ökodorf Sieben Linden

Nachmittag
Gemeingut Berlin und Munizipalismus – Wie weiter?
Netzwerkarbeit zwischen Wohn-, Mieten-, Kultur- und Freirauminitiativen.
Brücken bauen zwischen Projekt-, Protest- und Politikarbeit.
Eine neue Immobilien-, Mieten- und Wohnpolitik für Berlin!

Geländerundgang: Kulturelle Nachnutzung seit 1998 + städtebauliche Entstehungsgeschichte

Für die Workshops wird um Anmeldung gebeten.
Weitere Informationen und Anmeldeformular folgen!