Inklusive (Wohn)Projekte, Kooperationen und eine neue Gemeinwohlorientierung
WOHNPROJEKTETAGE BERLIN

Donnerstag, 11. Mai 19 – 21 Uhr
ERÖFFNUNG

Samstag, 13. Mai 10-16 Uhr
WOHNPROJEKTEBÖRSE

mit Info-Runden, LeseLounge, Kinderprogramm

in der Friedrich-Ebert-Stiftung,
Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Projekte und Initiativen sind dazu eingeladen, bei der WohnProjekteBörse mitzumachen!
Anmeldung noch möglich bis Anfang April unter: post@experimentdays.de

Die ​EXPERIMENTDAYS ​vermitteln seit 2003 die Themen gemeinschaftliche Wohnprojekte, CoHousing, bezahlbares Wohnen, Baugemeinschaften und Genossenschaften, verbunden mit Nachhaltigkeit in gemischten Nachbarschaften für alle.

Selbstorganisierter, gemeinschaftlicher und experimenteller Wohnungsbau ist mit seinen Qualitäten in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Inklusive (Wohn)Projekte könnten der wachsenden Stadt helfen, die steigende Nachfrage zu bewältigen, sowie weiterhin eine bedarfsorientierte und nachhaltige Wohnraumversorgung zu gewährleisten.

Wie jedes Jahr bieten unterschiedliche Veranstaltungsformate wie die Eröffnung, die WohnProjekteBörse und Info-Runden, Möglichkeiten sich zu informieren, zu vernetzen und sich über neue Ideen und Kooperationen auszutauschen. Darüber hinaus findet im Oktober 2017 eine ​Konferenz zum Thema “European CoHousing” mit internationalen Partner_innen in Berlin ​statt. Weitere Details und Veranstaltungsinformationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Koordiniert von:
id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit

Förder- und Kooperationspartner*innen / EXPERIMENTDAYS Beirat:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin | Netzwerkagentur GenerationenWohnen | Friedrich-Ebert-Stiftung | Stiftung trias | Stiftung Edith Maryon | GLS Bank | DKB AG | UmweltBank |
Triodos Bank | UrbanPlus | NBBA | nails | archid